Vorbereitung zur Präparation:

Wichtig ist, Ihr Tier so schnell wie möglich nach dem Erlegen oder sofort nachdem es verstorben ist, einzufrieren!

 

Bedenken Sie, daß der Verwesungsprozess unmittelbar nach dem Tode einsetzt, und dadurch Federn und Haare bei der Präparation später verloren gehen können. Daher ist es wichtig, sofort zu handeln und möglichst in Plastiktüten einzufrieren, da Papier den Gefrierbrand fördert und dadurch das Fell oder die Federn beschädigt werden.

Für Vorschlagpräparate ist es wichtig, die Decke möglichst zwei Hand breit hinter den Vorderläufen abzuschärfen, und das erlegte Tier nicht weiter als bis zum Brustspitz aufzubrechen. 

Die Schnittführung für Geweih - und Hornträger beginnt vom Genick und führt bis zum Widerrist.

Wenn Sie weitere Fragen dazu haben - melden Sie sich bitte möglichst schon vorher - wir geben Tipps oder sind selbst zur Stelle um Ihnen unter die Arme zu greifen!


 Abholung und Lieferung ihrer Präparate stehen ihnen selbstverständlich nach Vereinbarung zur Verfügung.


Auslandsjäger aufgepasst!

Gerne sind wir Ihnen auch beim Import Ihrer Trophäen behilflich.

Diesbezüglich arbeiten wir mit unserem verlässlichen Partner Jagdtrophäen Andreas Poul in Wien zusammen.

Hauptstraße 75

8773 Kammern im Liesingtal

    0664/4673959

office@praeparator-kappel.at 

www.praeparator-kappel.at

Öffnungszeiten

Montag- Freitag 

nach Vereinbarung

 

Erreichbar 9-12 Uhr und von 14-17 Uhr!