Ablauf bei Präparationen?

 Nach dem Schuss, bzw. nach dem Verenden des Tieres ist darauf zu achten, es möglichst sofort einzufrieren bzw. in die Kühlkammer (nicht länger als 48 Std.) zu hängen da der Verwesungsprozess sofort einsetzt und es dann zu Problemen bei der Präparation kommen kann (Federn - und Haarverlust).

Bitte auch keinesfalls Papier (entzieht Feuchtigkeit und fördert den Gefrierbrand) beim Einfrieren verwenden, nur Plastiksäcke.

 

Sollten Sie bei einem Haupt nicht wissen, wo Sie abschärfen müssen - bitte einfach anrufen oder eine Nachricht schicken! 

 

Mumien aus Dachgeschossen oder Fundstücke neben Straßen die schon einige Zeit liegen sind eher nicht für uns verwertbar.